Butsch&Meier NEWS

///Einsatz am Personalwohnheim der Uniklinik Freiburg

Einsatz am Personalwohnheim der Uniklinik Freiburg

Großer Einsatz am Personalwohnheim der Uniklinik Freiburg

„Richtig was los am Montagmorgen!“ und „Oh, was passiert da denn?“ waren nur einige der Aussagen der Studenten und Anwohner in der Fehrenbachallee in Freiburg. Tatsächlich war ein großer Einsatz mit drei außergewöhnlichen LKWs: Einen Lade-LKW der ausführenden Baufirma, ein 70t-Autokran und zu guter Letzt die Arbeitsbühne LK570 von Butsch & Meier.

Und was wurde da nun erledigt? Die Fassadenriegel aus Stahlbeton an der Südostfassade des Wohnheimes müssen saniert werden. Diese Fassadenelemente sind alle parallel zur Fassade angeordnet und müssen nun einzeln mit dem Autokran herunter gebracht werden. Dazu steht ein sogenannter „Anschläger“ im Korb der Arbeitsbühne und sichert den Transport der Riegel ab. Mit Funkgeräten sind der Autokranführer, der Anschläger und der Bediener der Hubarbeitsbühne miteinander verbunden. So kann in Echtzeit jede Information an jeden Beteiligten weitergereicht werden.

Im heutigen ersten Bauabschnitt wurden lediglich aus der ersten Reihe die Elemente vom 1. bis zum 7. Obergeschoss entfernt. Da die Riegel nur aufliegen, konnten sie nach dem erfolgreichen und sicheren anschlagen, angehoben und von dem 12-Stöckigen Gebäude entfernt werden. Was würde passieren, wenn diese Riegel nicht saniert werden würden? Die Standsicherheit wäre nicht mehr gegeben. Ein weiteres Fortschreiten der Witterungseinflüsse könnte dazu führen, dass die Betonkonsolen gänzlich versagen, die Riegel nach unten stürzen oder seitlich weggleiten. Demzufolge war unverzügliches Handeln erforderlich.

Hierzu wurde im Vorfeld eine Besichtigung vor Ort durchgeführt, an der Bauherr, Ausführende, Autokranvermieter und der Außendienst von Butsch & Meier Freiburg GmbH beteiligt waren. Es musste vor allem zwischen den Standorten des Autokran und der LKW-Arbeitsbühne eine genaue Abstimmung erfolgen, damit der Einsatz Reibungslos von statten gehen kann. Die Bereiche wurden definiert, Plätze für die Abstützungen festgelegt und Absperrmaßnahmen erläutert. Die Parkplätze wurden während dem Einsatzzeitraum gesperrt.

Ein Herausforderung an die Arbeitsbühne war noch der Nebenbau mit seinem Vordach. Dadurch musste eine Bühne zum Einsatz kommen, die über ein Gelenk verfügt. Dies ermöglicht, auch direkt über dem Vordach den Korb mit den handelnden Personen in den Arbeitsbereich sicher zu bringen.

Voller Einsatz mit Hubtechnik / Höhenzugangstechnik aus dem Hause Butsch & Meier.

 

Jetzt mieten
Alle Infos und technische Daten:
https://www.butsch-meier.de/mietprogramm/lkw-arbeitsbuehnen/lk-570/
oder über den Direkt-Kontakt Tel. 07223 80 110 33

Unsere Disponenten und Außendienstmitarbeiter beraten Sie gerne ausführlich zu Ihrem speziellen Einsatz!

Minikraneinsatz Butsch Meier
2017-08-08T09:31:35+00:00 8 August 2017|